Die 1. Adresse für norddeutsche Möbel und Kleinkunst vom 15.-19.Jh

                             Gegründet  1979

Ladengeschäft Wiefelstede Ladengeschäft Wiefelstede

Schauen Sie in unseren Katalog

Zur Information

Wir handeln - wie einige wenige Händlerkollegen auch - mit Antiquitäten, die nicht in jedem Geschäft vorgefunden werden.

 

Aus diesem Grunde versuchen wir antike Möbel und Kleinkunst zu erwerben, die in unser Sortiment passen.

 

Wir legen auch großen Wert auf Originalität, Alter, Herkunft und Zustand der angebotenen Waren.

 

Wir versuchen keine Waren sprichwörtlich "von der Stange" anzubieten, die anderswo mehrfach vorzufinden sind.

 

Wie man aus den Beschreibungen im Text zu den Waren sehen kann versuchen wir, durch Detailbilder und zusätzlichem Text, ein möglichst genaues Bild dem Interessenten zu vermitteln.

 

Es liegt in unserem vorangigem Interesse das Kunden vorab viele Erkenntnisse zu den angebotenen Gegenständen haben.

 

Für eine persönliche Besichtigung hat dann der Kunde schon wesentlich mehr Informationen.

 

All diese Details sollte man auch bei der Preisgestaltung berücksichtigen, denn eine gute Antiquität, die auch nicht häufig angeboten wird, hat auch einen entsprechenden Wert und ist somit auch sammelwürdig.

 

 

 

Achtung !!!

Aufgrund der aktuellen Lage bleibt das Geschäft bis auf Weiteres geschlossen !!!

Anfragen weiterhin über Mail und Mobil möglich !!

KONTAKT:

H&G Zimmermann

Hauptstr. 27

26215 Wiefelstede

Tel: 04402 - 6677

Mobil: 01714224894

Mail an: antiquitaeten-diele@ewetel.net

 

 

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag geschlossen

Dienstag geöffnet 15.00-18.00 h

Mittwoch geschlossen

Donnerstag geöffnet 15.00-18.00 h

Freitag geschlossen

Samstag geöffnet 09.00-12.00 h

Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten -             bitte vorher anrufen !           

 

 

Zur Kenntnis !

Wir kaufen nur originale norddeutsche Eichenmöbel und Kleinkunst aus dem 17/18. Jh. an.

Insbesondere originale Ammerländer Möbel : --Hochzeitsschränke Anrichten, Truhen  mit geschnitzten Tulpenbäumchen in den Füllungen  

Weiterhin auch  orig. Mobiliar aus dem 15./16. Jh